Salafismus20150207

Abderrahim Khouja kaufte von mir die Domain "Lies.de". 
Ihr hättet wissen können, von wem.
Darum gebe ich Euch ein Beispiel hier passend zur Frage, wie es um die "Sündenvergebung für 100 Morde" bestellt ist: 

Über die Strafe mag entscheiden, wer die Macht dazu hat, 
aber "Sünden vergeben" kann nur, wem sie angetan wurden. 

Allen anderen steht es nicht zu. Erst recht keinem Allmächtigen, 
denn er wäre der Teufel persönlich, wenn er trotz Allmacht 
Böses geschehen lässt oder sogar vorherbestimmt.

Das ist eines der Hauptprobleme so vieler Religion. Und es ist Wahn oder gar Schwindel, es nicht als Schlechtes anzusehen. 
Dass dafür ein Paradies Ausgleich schaffe, wäre trotzdem der Schmerz, die Verzweiflung noch immer ein teuflisches Götterspiel, denn wer gut ist und liebt, der quält auch nicht, um anschließend zu beschenken.

Wer Sünden begeht, die er seinen Opfern nicht wiedergutmachen kann, kann zwar durch gutes Tun zum besseren Menschen werden, aber an den Sünden ändert das nichts. LG

http://de.wikipedia.org/wiki/Tauba

unfertig