Schwertlosigkeit

@Henning B., das hast du missverstanden, weil du festen Glaubens bist, dass Pazifismus "Schwertlosigkeit" fordere.

Das wäre ein #JesusPazifismus, also ein naiver und falscher Pazifismus, zwar friedlich, aber leistet zur Friedenssicherung nichts, sondern verführt die Bösen zu Kriegen.

Richtiger #Pazifismus ist gänzlich anderes, als er uns in den Schulbüchern steht, denn wir sollen ihn belächeln und ablehnen,
damit wir uns mit der heutigen Welt abfinden, in der sich die Staaten nach Maßgabe ihrer Interessen und militärischen Stärke das Völkerrecht subjektiv auslegen und Selbstjustiz üben.

Richtiger #Pazifismus verlangt die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit in eine Rechtsweltordnung zu erweitern, so auch ein UNO-Streitkräftemonopol = mindestens UNO-Oberbefehl über alle Streitkräfte.

Oder um es in deinen Jesus-Worten korrigierter zu sagen:
Richtiger Pazifismus fordert das "Schwert" dem Recht unterzuordnen,

Deshalb ist deine Schlussfolgerung falsch, dass ein Staat, der sich dem Recht nicht füge, die Weltherrschaft habe, denn er hätte die Streitkräfte der Vereinten Nationen gegen sich.

So hätte es zu sein - und so ist mit UNO-Charta der Menschheit versprochen - und schlimm, dass es so nicht in Schulbüchern, denn es kommt darauf an, es umzusetzen.

Markus S. Rabanus  2022-05-07

Pazifismus, Bellizismus, Militarismus       Pazifismus-Varianten

Pazifismus     Tagebuch 

www.Friedensforschung.de
powered by
www.Initiative-Dialog.de

Der Verstand muss schärfer sein als alle Munition.