Kriegsgefahren

Solange die Nationalstaaten Gewaltpotenziale aufbauen dürfen, die über innenpolitisch polizeiliche Erfordernisse hinausgehen, werden sie ihre Militärs zur kriegerischen Durchsetzung politischer und wirtschaftlicher Interessen missbrauchen können. 

Erforderlich ist deshalb die Entwicklung eine globalen Gewaltmonopols zugunsten der Vereinten Nationen zwecks Ablösung der auf Selbstverteidigung basierenden und immer wieder rivalisierenden Konzepte.

Markus S. Rabanus  20170410 >> Friedensforschung.de

>> Atomkrieg aus Versehen ?

>> Krieg - die richtige Definition

Innerstaatliche Kriegsgefahren (= Bürgerkriege

umfassendes Stichwortverzeichnis >> Kriege

  Dialog-Lexikon    Zuletzt