Israelkarten - Israels offizielle Kartentricks

israelkarte20120913goisrael.jpg (48940 Byte)  Die Recherche v. 13.09.2012 fand auf den offiziellen Webs Israels keine einzige Landkarte, die den politischen Grenzen Rechnung trägt. Stattdessen findet sich im regierungsoffiziellen Tourismusführer eine Israelkarte, die das Westjordangebiet umfasst und als "Judean Desert" bezeichnet. Für alle Bezeichnungen gibt es zwar "historische Begründungen", aber welcher davon heute wiederbelebt wird, ist eben für die jeweils andere Seite des Nahostkonflikts "Provokation".

  Die Recherche v. 19.11.2009 fand auf den offiziellen Webs Israels keine einzige Landkarte, die den politischen Grenzen Rechnung trägt. Stattdessen finden sich zahlreiche "historische Landkarten", auf denen die heutigen Umrisse Israels die Palästinensergebiete verschlucken.

  Diese offizielle Karte nimmt zwar den Gaza-Streifen aus, aber annektiert das komplette Westjordangebiet. 

Diese offizielle Israelkarten weisen die Palästinensergebiete zwar andersfarbig aus, beziehen sie aber dennoch in das Israel-Abbild ein. Die Flächenangabe lautet: "21,671 sq km", während auf der gleichfalls offiziellen Website "Israel in Zahlen" als Fläche "22.145 km²" propagiert wird.  Status 20091119

Auf der Website wird eine "Vergrößerung" angeboten, die nicht funktioniert. Wenn man die BMP-Datei manuell vergrößert, wird erkennbar, dass auch diese Karte ein größeres Israel propagiert. 

Mit solchen Kartentricks lässt sich der Nahostkonflikt nicht befrieden. Die Anerkennung Israels ist völkerrechtlich obligatorisch, nicht aber der Raub von Palästinensergebiet. 

Markus Rabanus 20091119

>> Nahostlkonflikt mit gezinkten Karten

>> Teilungsplan 1947 laut UNO-Resolution Nr. 181 

>> Israelcopyright

Jerusalem  Israel   UNO  UN-Resolutionen   Nahost-Konflikt    Dialog-Lexikon